Verhaltenstherapie für Katzen


Sie gibt Hilfestellung bei Unsauberkeit, Ängstlichkeit, Aggressivität und ähnlichen Verhaltensauffälligkeiten.


Die Katze selbst ist es, welche uns Menschen auf „Mißstände“ in der Haltung aufmerksam macht. Wenn wir in der Lage sind, diese Sprache zu verstehen, trägt dies zu einem besseren Verständnis auf beiden Seiten bei.


An dieser Stelle mache ich darauf aufmerksam, dass eine Mehrkatzenhaltung - sofern eine zweite oder dritte Katze nachträglich angeschafft wird - gutgehen kann, in der Regel aber Probleme bereitet !


Die Verhaltenstherapie kann nach einer „Bestandsaufnahme“ vor Ort die Ursachen für unerwünschtes Verhalten erkennen und therapieren.


Ratschläge zur Anschaffung, Erziehung, Ernährung und Haltung einer Katze sind ebenfalls von großer Bedeutung.


Unbedingt ist vor einer Therapie zu klären, ob für unerwünschtes Verhalten eine ernsthafte Krankheit verantwortlich ist, die mit einem Tierarzt abgeklärt

werden muss.


Ist dies definitiv ausgeschlossen, will ich gerne versuchen, Ihrer Katze (und Ihnen) zu helfen.


Termine nach Vereinbarung

Peter Wahl
Steingrube 47
46325 Borken
Telefon: 02861 / 605512